Engagement

Als Unternehmen muss man sich nicht nur für sein eigenes Handeln verantwortlich zeichnen. Die Menschen um uns herum, die Arbeit mit Benachteiligten und Kindern liegt uns am Herzen. Wir lieben Lebensmittel und wir lieben Menschen. Deshalb engagieren wir uns für Projekte in unserem Kiez.

Christoph Ruden Schule bekommt neue Sporttrikots

Nach über 20 Jahren haben die alten Shirts endlich ausgedient. Die verwaschenen Trickots, die ihren Dienst nun getan hatten, wurden gegen silber-schwarze Outfits ausgetauscht.

Nun können sich unserer Kinder auf dem nächstes Turnier endlich wieder sehen lassen.

Mutter

Auch die Lehrer konnten mit neuen Trainer-Shirts überrascht werden.
Die Freude über die neuen Sporttrikots ist groß

Kostenlose Nachhilfe von Young Church

Mit einer Pfandspendeaktion unserer Kunden sammelten wir eine großzügige Spende für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unserer Dorfkirchengemeinde Alt-Buckow. Mit dieser Spende wird die kostenlose Nachhilfearbeit für Schülerinnen und Schüler in unserem Kiez unterstützt.
kostenlose Nachhilfearbeit für Schülerinnen und Schüler

Unsere Nachhilfelehrer arbeiten alle ehrenamtlich, das Geld brauchen wir, um für die Kids Getränke und auch mal ein paar Kekse oder Kleinigkeiten bereit zu stellen. Vielen Dank für die Spende!

Jugendmitarbeiter der Gemeinde, Christopher Bach

Und so kam es, das drei Mitarbeiter von EDEKA Fromm nicht nur die Spende überreichten, sondern gleich einmal mitarbeiteten und den Kids für einen Abend Nachhilfeunterricht geben konnten.

Erziehung zum Schutz – Jugendverkehrsschule Buckow

Der richtige Umgang im Straßenverkehr wird uns nicht in die Wiege gelegt. Vor allem die kleinsten Verkehrsteilnehmer sind die schwächsten. Darum ist es wichtig, dass Kinder im Straßenverkehr erzogen und für die Alltagssituationen vorbereitet werden. Dieser Arbeit widmit sich seit vielen Jahrzehnten unser Buckower Polizist Herr Müller.

Unzählige Male war er in Schulklassen, um die Kinder auf den Straßenverkehr vorzubereiten. Neben seinem Engagement für offene Jugendarbeit in unserem Kiez ist er auch seit unzähligen Jahren aktiv in den Jugendverkehrsschulen und hat diese durch die Gründung eines Fördervereins vor dem Untergang bewart.
Jugendverkehrsschule NeuköllnMit einer weiteren Spende haben wir und unsere Kunden diese Arbeit unterstützt. Herr Müller bedankte sich außerordentlich für diese wichtige Spende und lädt alle Buckower ein, sich weiterhin auch aktiv in dem Förderverein zum Schutze unserer Kinder im Straßenverkehr zu beteiligen.